Stress- und Traumatherapeutische Ausbildung - ROMPC®*

*Relationship-oriented Meridian-based Psychotherapy, Counselling and Coaching

Seit 2003 arbeite ich nun mit ROMPC® in meiner Praxis. Es hat all die anderen Methoden, die ich bis dahin gelernt hatte auf eine sehr eindrückliche Weise ergänzt und vervollständigt. Die Therapie ist leichter geworden - sowohl für die KlientInnen als auch für mich als Therapeutin. Gleichzeitig wirkt die Arbeit tiefer und nachhaltiger und - vor allem - erheblich schneller. Sowohl traumatische Erlebnisse als auch tiefsitzende Glaubenssätze, die aus wiederkehrenden Verletzungen in der Kindheit entstanden sind, lösen sich schnell und effektiv. Meine PatientInnen fühlen sich in der Regel befreit und erlöst. 

ROMPC® lässt sich gut mit anderen psychotherapeutischen Verfahren verbinden und bietet auch im Coaching und in der Beratungsarbeit eine wertvolle Ergänzung.

Inzwischen biete ich den sechsten Ausbildungsgang an.

Beginn der nächsten Ausbildung: Frühjahr 2019 in Hamburg/Flensburg

Download des Anmeldeformulars: hier


 

ROMPC® ist ein innovatives Beratungs- und Behandlungsverfahren zum Lösen von Stress-, Trauma-, Lern- und Erfolgsblockaden. Auf Grundlage aktueller neurobiologischer Erkenntnisse werden Entkoppelungstechniken wie

  • Klopfen ausgewählter Meridian-Punkte (Meridian-Tapping)
  • induzierte Augenbewegungen
  • atemtherapeutische Interventionen
  • hypnotherapeutische Affirmationstechniken
  • körpereigene Entkoppelungsverstärker und
  • heilsame Beziehungserfahrungen 

genutzt, um innere Blockaden zu lösen und Abstand zu belastenden Erfahrungen zu gewinnen. Entwicklungs- und Lernprozesse können so effektiv unterstützt und optimiert werden.

 

Beziehungsorientiert

Menschen sind existentiell auf die Erfüllung ihrer Bedürfnisse nach Beziehung angewiesen. Deswegen werden im ROMPC® alle Entkoppelungstechniken im Rahmen eines beziehungs-orientierten Beratungs- und Therapieansatzes eingesetzt. Ein Ziel der Ausbildung liegt darin, die Beziehungsbedürfnisse des Gegenübers zu erkennen und adäquat beantworten zu können.

 


Die Ausbildung umfasst 6 Module, die in einem Abstand von 2 Monaten stattfinden. 

 

Ausbildungs-Module

1. Einführung in die Stress- und Traumabehandlung

  •      Neurobiologische Grundlagen
  •      ROMPC® Basistechniken
  •      beziehungsorientierte Grundannahmen

 

2. Prozessorientierte Behandlungsverfahren

  •      Diagnostische Testverfahren
  •      Affirmationstechniken
  •      Methodenintegration

 

3. Beziehungsorientierte Behandlungsverfahren

  •      Beziehungsanalyse
  •      Antithetische Beziehungsgestaltung
  •      Entkoppelungsverstärker

 

4. Entwicklungspsychologische Behandlungsverfahren

  •      Entwicklungspsychologische Diagnose
  •      Stabilisierende und aufdeckende Interventionen
  •      Behandlung von Traumawurzeln

 

5. Das innere Team I

  •      Traumafacetten des Lebensskripts
  •      Sekundärtraumatisierungen
  •      Identifikation von Ego-States
  •      Behandlungsrituale des inneren Teams

 

6. Das innere Team II

  •      Identifikation von Life-States
  •      Defragmentierung der Persönlichkeit
  •      Behandlung von schizoiden Prozessen

 

Die Ausbildung findet in Lizenz für den Begründer Thomas Weil statt und wird zertifiziert.

Die Ausbildung richtet sich an Fachpersonen aus den Bereichen Therapie, Beratung, Erziehung, Supervision und Coaching.

 

Je nach Tätigkeitsfeld wird die Zertifizierung als ROMPC®-Therapeut/in, oder ROMPC®-Berater/in, ROMPC®-Coach vergeben.

 

Die Ausbildung besteht aus Theorie, Supervision und einem hohen Praxisanteil. Sie lernen in hohem Maße an der eigenen Erfahrung.

Die Kosten  betragen 360,- € je Modul zuzüglich 100,- € für das Zertifizierungs-Kolloquium.

Die Module finden an Wochenenden statt.

Beginn der nächsten Ausbildung: Frühjahr 2019 in Hamburg/Flensburg


Zulassungsbedingungen

Pädagogische oder Psychologische Aus-, Fort- oder Weiterbildung, Humanwissenschaftliches Studium, Heilberufliche Zulassung mit Berufserfahrung, Berater- oder Coaching-Ausbildung, Supervisorenausbildung, Trainerausbildung, OE-Ausbildung, Ausbildung in den Bereichen Kranken-oder Altenpflege, Abgeschlossene ROMPC® Spezialausbildung

Flankierende Maßnahmen

Lehrtherapie: Mindestens fünf ROMPC-Behandlungen durch einen zertifizierten ROMPC€-Therapeuten, -Berater oder -Coach ausßerhalb der Ausbildungsmodule mit Dokumentationspflicht

Supervision: Mindestens fünf ROMPC€-Supervisionen (Fallsupervision und/oder Live-Supervision durch einen berechtigten ROMPC®-Ausbilder mit Dokumentationspflicht

Zertifizierungs-Kolloquium

entweder eine Fallpräsentation am Flipchart oder per Video oder eine Live-Demonstration (max. 30 Minuten: Prozessreflexion, ROMPC®-Diagnose, Problemdiagnose, Beziehungsdiagnose, Archimedische Punkte; Behandlunsplanung: Antithese (Wirkfaktor 1), limbische Lösungsangebote (Wirkfaktor 2), Verhaltensalternativen (Wirkfaktor 3)

Beginn der nächsten Ausbildung: Frühjahr 2019

Das Anmeldeformular senden Sie bitte unterschrieben an Hanna Schütz, Norderstr. 31, 24939 Flensburg